High School in Irland

Katharina S. - Dublin, St. Joseph of Cluny Secondary School

Ende August flog ich nach langer Wartezeit endlich nach Irland ab. Vom ersten Tag an habe ich meine Schule, die St. Joseph of Cluny Secondary School for Girls in Killiney bei Dublin, genossen. Sowohl die Schülerinnen als auch die Lehrerschaft hießen mich herzlich willkommen und waren von Anfang an sehr nett und hilfsbereit. Nachdem ich meine erste Gastfamilie nach einem Monat schnell und ohne Probleme gewechselt hatte, fühlte ich mich bei meiner neuen Familie sehr wohl. Ich habe jetzt einen fünfzehnjährigen Gastbruder und eine zehnjährige Gastschwester. Ich verstehe mich mit den beiden und meinen Gasteltern sehr gut.

An meiner Schule habe ich sehr schnell feste Freundschaften geschlossen und meine beste Freundin kommt mich noch in diesem Sommer in Deutschland besuchen. In der Schule hatte ich nie mit der Sprache Probleme. Der Unterricht ist etwas anders als in Deutschland. Es gibt mehr Frontalunterricht und weniger selbständige Arbeit oder Gruppenarbeit.

Meine Schule ist eine katholische Mädchenschule, die mit einer gemischten Schule kaum vergleichbar ist. Es gibt viel mehr Disziplin, allerdings fallen die Regeln mitunter schon recht streng aus, z.B. der genaue Sitz der Bluse als Teil der Schuluniform. Mir macht das allerdings nichts aus und mir gefällt meine Schule sehr. Ich gehe ins sogenannte Transition Year (4th Year). Es handelt sich um ein praktisches Jahr. Die Schülerinnen probieren alle Fächer, die man für die irische Oberstufe wählen kann, für acht Wochen aus. Zusätzlich werden die Pflichtfächer Englisch, Mathe, Religion, Computer und eine Fremdsprache, in meinem Fall Französisch, das ganze Jahr lang unterrichtet. Neben Standardfächern wurde auch Unterricht in Selbstverteidigung, Salsatanzen, Mode, Pharmakologie und mehr erteilt.

Im Laufe des Schuljahres habe ich einen Erste Hilfe Kurs absolviert, gemeinnützig gearbeitet und viele Ausflüge und ein Praktikum gemacht. Highlights des Jahres waren das von meinem Jahrgang aufgeführte Musical und die Jahrgangsfahrt nach Galway an die Westküste.

Mir gefällt es hier in Irland sehr, sehr gut und ich habe schon viel außerhalb Killineys und Dublins gesehen. In den Ferien war ich auf Eigeninitiative in Cork, Kinsale, Kilkenny, Glendalough und Howth. Irland ist ein wunderbares Land für einen Schüleraustausch. Und das Wetter ist gar nicht so schlecht, wie ich es mir vorgestellt hatte, ganz im Gegenteil.