Achtung: Für einen Start im Januar 2023 haben wir noch Plätze in den Programmen Öffentliche Schulen mit Wahlmöglichkeit und den Programmen an privaten Schulen frei. Die Plätze für das klassische Programm (Öffentliche Schulen ohne Wahlmöglichkeit) sind für Januar 2023 alle belegt. Für einen Start im Sommer 2023 haben wir noch in allen Programmen Plätze frei.

USA – Öffentliche Schulen

In den USA besuchen die meisten Jugendlichen eine öffentliche Schule. Allein im Schuljahr 2016/2017 waren es ca. 15 Millionen High School Schüler – davon etwa 5.700 Austauschschüler aus Deutschland, die für ein Schulsemester oder ein Schuljahr in einer amerikanischen Gastfamilie wohnen.

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in den USA nicht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen öffentlichen Schulen zu wählen. Eine High School ist stets für ein ihr zugewiesenes Einzugsgebiet und die dort ansässigen Schüler zuständig.

Es gibt kleine Schulen mit einer überschaubaren Anzahl an Schülern, aber auch sehr große mit bis zu 3.000 Schülern. Je nach Schulbezirk beginnt das Schuljahr in den USA zwischen Ende Juli und Anfang September und endet dementsprechend bereits im Mai oder Juni.

An öffentlichen Schulen bieten wir High School Aufenthalte mit und ohne Wahlmöglichkeit des Schulbezirks. Über das Menü rechts gibt es mehr Informationen zu den beiden Möglichkeiten.


Deine Ansprechpartner*innen

Katrin Michels

Katrin Michels
  Programmkoordinatorin High School USA Öffentliche Schulen
  0221/16 26-200
  Katrin Michels

Julia Bazal

Julia Bazal
  Programmkoordinatorin High School USA
  0221/16 26-200
  Julia Bazal