Kanada - Erlebe die unendliche Weite!

Wälder, so weit das Auge reicht, große Seen, Wasserfälle und schneebedeckte Gebirgszüge – komm' mit in diese einzigartige Landschaft Kanadas! Genieße die unendliche Weite des zweitgrößten Landes der Erde oder lerne eine der modernen Großstädte im englisch- oder französischsprachigen Teil Kanadas kennen.

Fast Facts

  • Bei weniger als halb so vielen Einwohnern ist Kanada ungefähr 28 Mal so groß wie Deutschland.
  • Kanada ist das Mutterland des Eishockeys – die Regeln des Nationalsports sind schon über 130 Jahre alt.
  • Die offizielle Postadresse von Santa Claus lautet H0H 0H0, North Pole, Canada – jedes Jahr werden 1 Million Briefe beantwortet.
  • Kanada hat mehr Seen als alle anderen Länder der Welt zusammen.
  • Jeder fünfte Kanadier ist außerhalb Kanadas geboren.
  • An kanadischen Schulen haben die Lehrer ihre eigenen Unterrichtsräume, die sie individuell gestalten. Nicht die Lehrer, sondern die Schüler wechseln in den Pausen die Räume.

Schulalltag in Kanada

Die staatlichen Schulen in Kanada, die sogenannten Secondary Schools, profitieren von provinzweit geltenden Lehrplänen, und die sehr guten Ergebnisse in der PISA-Studie belegen ihre Qualität. Neu ist für deutsche Schüler der reduzierte Stundenplan: Pro Halbjahr werden meist nur vier Fächer belegt, diese jedoch in intensivem Blockunterricht. Einige Schulen arbeiten nach dem linearen System; dies bedeutet, dass acht Fächer das ganze Jahr hindurch unterrichtet werden. Das erste Semester beginnt im September, das zweite Anfang Februar.

Öffentliche Schulen haben meist zwischen 700 und 1.500 Schüler. Privatschulen sind kleiner: ca. 300 bis 500 Schüler sind üblich. Das Tragen einer Schuluniform gehört hier, ebenso wie an vielen katholischen Schulen, zum Schulalltag. Die Schule beginnt in der Regel zwischen 8:00 und 9:00 Uhr und endet gegen 15:00 Uhr.

Fächerangebot

Das Fächerangebot der kanadischen Schulen ist beeindruckend und wir ermuntern Schüler dazu, Fächer auszuprobieren, die sie aus Deutschland nicht kennen. Neben Standardfächern wie Englisch, Mathematik, Französisch, Naturwissenschaften und Sozialkunde bieten die Schulen eine breite Palette an Wahlfächern.

Wer Französischunterricht auf einem fortgeschrittenen Level weiterverfolgen möchte, dem bietet das intensive French Immersion-Programm das passende Niveau. Auch im Bereich Theater, Musik, Tanz, Kunst, Film, Fotografie sowie Computertechnologie und Betriebswirtschaft gibt es oft hervorragende Angebote. An einzelnen Schulen ermöglichen die sogenannten Academys als Ergänzung zum regulären Fächerspektrum besonders intensiven Unterricht in den Bereichen Sport (z. B. Eishockey, Golf, Rudern, Klettern) oder den Künsten (Jazz, Film, Schauspiel, Tanz).

Freizeitgestaltung

Die Sportangebote wechseln nach Jahreszeit. Fast alle Schulen haben Fußball-, Basketball- oder Volleyballmannschaften, aber auch Skifahren, Golf, Tanzen, Mountainbiking, Rugby, Wandern oder Kanufahren sind sehr verbreitet. An allen Schulen werden diverse AGs, die sogenannten Clubs, angeboten, die sich in der Mittagspause oder nachmittags treffen.

Deine Ansprechpartnerinnen

Kirsten Rischmann
Kirsten Rischmann
  0221/16 26-241
  Kirsten Rischmann

Katja Bopp
Katja Bopp
  0221/16 26-396
  Katja Bopp