USA - Private Schulen mit Wahlmöglichkeit

Bei diesem Privatschulprogramm ist eine konkrete Regionen- und Schulwahl entsprechend der Interessen und Begabungen der Teilnehmer möglich.Die Gastfamilien erhalten in diesem Programm eine monatliche Aufwandsentschädigung, die je nach Region in ihrer Höhe variiert und im Wesentlichen die Kosten deckt, die ein zusätzliches Familienmitglied verursacht. Diese Kosten sowie die individuellen Schulgebühren, die jede Privatschule in den USA erhebt, sind bereits im Programmpreis enthalten.Schulbeispiele gibt's auf der rechten Seite.

Was zeichnet das Programm "Private Schulen mit Wahlmöglichkeit" aus?

  • Anders als bei den Programmen an öffentlichen Schulen, können Teilnehmer gezielt eine bestimmte Schule wählen und damit den Ort und das Fächerangebot selbst bestimmen.
  • Die Wahlmöglichkeiten sind besonders wichtig für Schüler, die eine Fremdsprache wie Latein oder Französisch fortführen oder Fächervorgaben ihrer deutschen Schule erfüllen möchten. Schon im Beratungsgespräch geben Sie Ihre Fächerwünsche, Interessen und regionalen Präferenzen an und wir helfen, die passende Schule zu finden.
  • Das Programm bietet ein hohes Unterrichtsniveau, besonders qualifizierte und engagierte Lehrer, kleinere Kurse und oftmals kleinere Schulen. Das Fächerangebot ist umfangreich und variiert von Schule zu Schule. Beispielfächer: Latein oder Französisch, Wirtschaftskurse oder sogenannte Honors, IB (International Baccalaureate) oder auch College Preparation Kurse.
  • Eine Teilnahme ist hier bereits ab 14 Jahren möglich.


Deine Ansprechpartnerinnen

Julia Laufhütte
Julia Laufhütte
  Öffentliche Schulen ohne Wahlmöglichkeit
  0221/16 26-287
  Julia Laufhütte

Stephanie Simons
Stephanie Simons
  Öffentliche Schulen mit und ohne Wahlmöglichkeit
  0221/16 26-305
  Stephanie Simons