Achtung: Für einen Start im August 2022 können wir leider keine Schüler*innen mehr für die USA-Programme aufnehmen, da bereits alle Plätze belegt sind. Für einen Start im Januar 2023 kannst du dich gerne bewerben.

USA - Private Schulen ohne Schulwahl

Für Schüler*innen ab 14 Jahren, die in den amerikanischen Alltag eintauchen und gleichzeitig die akademischen Vorzüge einer Privatschule genießen möchten, bieten wir das Programm "Private Schulen – ohne Schulwahl“ an – auch „F1 Basic“ genannt.

Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Programm, das hohes akademisches Niveau mit interkulturellem Austausch vereint. Unsere Partnerorganisation platziert die Teilnehmer*innen an privaten Schulen, primär in den Bundesstaaten Idaho, Wisconsin, Indiana, Alabama und Utah. Die ausgewählten Privatschulen bieten aufgrund ihrer kleinen Größe eine familiäre Atmosphäre und verleihen dem Aufenthalt in Ergänzung zum Leben in der Gastfamilie den ganz besonderen Charme.

Das Programm bietet den Schüler*innen dabei zwei Optionen: F1 Basic und F1 Basic Plus. Beide Programmoptionen platzieren Schüler*innen (Klassen 9-12) an kleineren Privatschulen. Dabei kann keinerlei Einfluss auf die Region genommen werden, die meisten Schulen liegen jedoch in den US-Staaten Indiana, Wisconsin, Alabama, Idaho und Utah. Im Rahmen von F1 Basic Plus können Schüler*innen im Programm einzelne Schulfächer oder auch außerschulische Aktivitäten angeben. Auf Grundlage dieser Wünsche wird eine Schule ausgesucht.

Grundsätzlich zeichnen sich die Schulen in beiden Programmen durch ein akademisch hohes Niveau, intensiven Unterricht und kleinere Lerngruppen aus. Das Fächerangebot variiert jedoch dabei von Schule zu Schule. Angeboten werden häufig Fremdsprachen wie Latein, Französisch oder Spanisch, Wirtschaftskurse, Journalismus, Anatomie & Physiologie, Business/Technology, Music & Performance, teilweise auch Honors oder sogenannte AP (Advanced Placement)-Kurse sowie IB (International Baccalaureate)-Kurse u.v.m.

Wie in unserem Klassiker-Programm („Öffentliche Schulen ohne Wahlmöglichkeit“) erhalten die Gastfamilien keinen finanziellen Zuschuss für die Aufnahme von Gastschüler*innen. Dadurch sind die Kosten geringer und es ermöglicht uns einen Festpreis anzubieten, in dem die Schulgebühren bereits enthalten sind.

Deine Ansprechpartnerin

Julia Bazal

Julia Bazal
  Programmkoordinatorin High School USA
  0221/16 26-200
  Julia Bazal